Sonntag, 13. März 2011

meine kleine Oster-Verlosung !

Nachdem diese Tage die 150-ger Lesermarke überschritten wurde, hatte ich euch ja versprochen dazu eine kleine Verlosung zu starten.

Da es bald Ostern ist, dachte ich mir, passt es gleich doppelt !
 
Zu gewinnen gibt es als 
1 Preis: ein tolles Buch, es heißt - Omas Tipps zur Osterzeit und als Lesezeichen lege ich eine schöne Rezeptkarte bei.
Ausserdem gibt es eine süße Überraschung von Milka und zwei Pröbchen mit dazu ! 
  


 2. Preis: sind ein Paar flauschige brombeerfarbene Sneaker-Kuschelsöckchen und
 einmal Badekristalle von Kneipp für ein Entspannungsbad !




Eure Aufgabe:
nachdem mir schon ein paarmal mein Osterlämmchen missglückt ist, möchte ich heute nun gerne von euch das beste Osterlämmchen- (Kuchen) Rezept das ihr kennt, aber natürlich mit Gelinggarantie, das heißt, es sollte von euch schon einmal getestet worden sein. Wer kein Osterlämmchen Rezept kennt, der kann mir alternativ auch ein anders Rezept für einen leckeren luftigen Rührkuchen, der gut zu Ostern passt schreiben, oder alternativ auf seinem Blog über mein Gewinnspiel berichten / in der Sidebar verlinken.
 
Bedingung zum Mitmachen:
1. sei/werde regelmäßiger Leser meines Blogs
2.  schreibe mir dein Bestes und von dir erprobtes Osterlämmchenrezept oder sonstiges Kuchenrezept in einem Kommentar mit deinem Lesernamen mit dem du meinen Blog verfolgst.  
 
oder

wer kein Rezept hat kann gerne:
 über das Gewinnspiel bloggen oder es mit Bild in seiner Sidebar verlinken dazu aber bitte den Link im Kommentar posten und den Lesernamen mit dem du mich verfolgst.
 
Teilnahme nur aus Deutschland, reine Gewinnspielblogs sind leider ausgeschlossen !
Das Gewinnspiel endet am 1.04.11 und der Gewinner wird im Anschluss hier auf meinem Blog bekannt gegeben und sollte mir dann innerhalb einer Woche per e-Mail (im Impressum) seinen Namen und Adresse mitteilen !

Viel Glück !

12 Kommentare:

  1. Mein liebstes Rezept ist meine Schoko-Sahen Torte, weil man Göttergatte sie so sehr liebt :)
    Die genauen Mengenangaben kann ich gar nicht genau aufschreiben, da ich das immer nach Gefühl mische, bin gelernte Bäckerin, auf jeden Fall braucht man einen dunklen Bisquitboden, ca. 1.5l Schlagsahne, geschmolzene Vollmilchschoki, Zucker, und Gelantine .

    Ich verfolge dich als annyxxx :)

    AntwortenLöschen
  2. Ich folge Dir als Valerita von http://4-margaritas.blogspot.com


    Osterlamm aus Buttermilchteig:

    Zutaten:

    250 ml Buttermilch
    200 g Mehl
    50 g Polenta
    125 ml Öl
    140 g Zucker
    4 Eigelb
    4 Eiweiß

    Eier trennen.
    Das Eiweiß in einem hohen Rührgefäß zu sehr festem SChaum schlagen
    Eigelb mit Zucker verrühren, dann das Öl dazugeben und ebenfalls untermengen
    Das Mehl mit dem Backpulver und der Polenta vermischen, mit dem Eigelb-Zucker-Öl-Gemisch verrühren.
    Nun die Buttermilch dazugeben und alles gut miteinander zu einem glatten Teig verarbeiten

    Den Teig in die gefettete Lämmchen-Form geben und bei 160 Grad C für 40-45 Minuten backen (Ofen am Besten vorheizen)

    Der Kuchen ist sehr saftig und hält sich lange frisch. Man kann ihn natürlich glasieren, ich finde ihn aber pur am Besten.



    Und hier noch mein Lieblingsgebäckrezept:

    Bananabread

    Zutaten:

    150g Margarine
    160g Zucker
    3 Eier
    3-4 reife Bananen
    1/2 Vanilleschote (oder Vanillin Zucker)
    350g Weizen-Vollkornmehl
    3 Teel. Backpulver
    1/4 Teel. Meersalz
    100g gehackte Haselnüsse
    100g Schokoladentropfen
    1/8 Milch

    Eine Kastenform mit Margarine ausstreichen. Den Backofen auf 170° vorheizen.

    Die möglichst weiche Margarine schaumig rühren und nach und nach den Zucker sowie die Eier unterrühren.

    Die Bananen schälen und mit einer Gabel fein zerdrücken. Wer hat kann hier auch einfach den Tupper Quickchef nehmen.

    Das Bananenpüree unter die Margarine-Zucker-Mischung rühren.

    Die Vanilleschote aufschlitzen und das Mark herauskratzen.

    Das Mehl mit dem Backpulver sieben und mit dem Salz, den Nüssen und der Vanille mischen, abwechselnd mit der Milch unter den Bananenteig rühren.

    Den Teig in die Backform füllen, glattstreichen und auf der zweiten Schiene von unten 50 Minuten backen.


    Dieses Rezept kannst Du sicher auch in der Lamm-Form backen.

    AntwortenLöschen
  3. Sooo, dann will ich doch auch mal mit machen und dir mein Rezept für ein Ostelamm verraten ;)

    Du nimmst jeweils 75g Butter, Speisestärke, Zucker Mehl und gemahlene Nüsse. 1 Prise Salz, je ein halbes Pck. Vanillezucker und Backpulver, 2 Eier und wenn du magst 1EL Rum. Aus allen Zutaten mischst du einen Teig und füllst ihn in die gefettete Osterlammform. Dann ab in den vorgeheizten Backofen und bei 190°C ca. 60 Minuten backen =)
    Guten Appetit!

    Ach, verfolgen tu ich dich über NetworkedBlogs und in meiner Sidebar hab ich dein GW auch verlinkt.
    http://punktpunktkommaklar.blog.de

    LG, Pepsa

    AntwortenLöschen
  4. Lecker mit Marzipan!!!

    Für den Teig:
    100 g Marzipan - Rohmasse
    2 Ei(er)
    75 g Butter
    50 g Zucker
    1 Pkt. Vanillezucker
    1 Prise Salz
    10 Tropfen Bittermandelöl
    80 g Mehl (Weizenmehl, Type 405)
    20 g Speisestärke
    1 TL, gestr. Backpulver
    Für die Dekoration:
    100 g Puderzucker
    2 Rosinen
    etwas Butter, für die Form und
    etwas Mehl

    Zubereitung
    Marzipanrohmasse und Eier gut verrühren. Butter, Zucker, Vanillinzucker, Salz, Bittermandelöl unterrühren und so lange weiterrühren, bis der Zucker aufgelöst ist.
    Mehl, Speisestärke und Backpulver mischen. Unter die vorbereitete Masse rühren. Lammform leicht mit weicher Butter einfetten und anschließend die Form mit etwas Mehl bestäuben. Teig hineinfüllen und glatt streichen.
    Im vorgeheizten Backofen auf dem Rost auf der untersten Schiene bei 175°C ( E-Herd) ca. 40-45 Min. backen. Das Lämmchen herausnehmen und ca. 10-15 Min. abkühlen lassen. Das Lamm aus der Form lösen. Sobald das Osterlamm fast kalt ist, die 2 Rosinen als Augen in den Teig drücken, danach den Puderzucker in ein Sieb geben und das Lämmchen dick mit dem Zucker bestäuben.

    Da kann Ostern kommen :-)

    AntwortenLöschen
  5. huhu!
    ich verfolge dich als uschi15906

    Osterlamm-Rezept

    75 g Margarine oder Butter
    100 g Mehl
    25 g Speisestärke
    1 TL, gestr. Backpulver
    100 g Zucker
    1 Pck. Vanillinzucker
    2 Ei(er)
    Puderzucker zum Bestäuben
    evtl. Kakaopulver
    Fett für die Form
    evtl. Semmelbrösel für die Form

    Zubereitung
    Die Margarine bzw. Butter mit dem Handrührgerät schaumig schlagen und Zucker, sowie Vanillinzucker nach und nach zugeben und stets weiter rühren. Wenn sich der Zucker gelöst hat, die beiden Eier zugeben und kräftig aufrühren.

    Mehl, Mondamin und Backpulver gut miteinander vermischen und in kleinen Portionen gesiebt zur Teigmasse zugeben. Rühren nicht vergessen! Wer ein dunkles Schaf bzw. einen braunen Hasen möchte, kann noch etwas Kakaopulver hinzugeben. Ca. 30 g waren bei mir gut gewählt.

    Die beiden Hälften der jeweiligen Backform gut mit Margarine bzw. Butter, etc. einfetten und den Teig einfüllen. Für eine Hasenform wird etwa nur die Hälfte des Teigs benötigt.

    Dann die Form bei 180°C (Ober-/Unterhitze) für 45 Minuten auf einem Rost im unteren Drittel in den Ofen geben. Der Teig geht gut auf, also nicht erschrecken! Zur Sicherheit etwas Backpapier auf den Rost legen.

    Nach dem Backen die Form mit einem feuchten, kalten Tuch umwickeln. Nach ca. 10 Minuten sollte sich das Lamm/der Hase gut lösen lassen. Wer hier Probleme hat, kann zusätzlich zum Einfetten noch ein paar Semmelbrösel mit in die Form geben.

    Das Lamm/den Hasen auskühlen lassen und bei Bedarf zurecht stutzen (der Boden wurde bei mir nie plan). Mit Puderzucker bestreuen oder mit Kuvertüre überziehen.

    AntwortenLöschen
  6. Huuuhuuu...

    brauchst nicht mehr zu posten ;) Fortuna hat gesprochen ;)

    Lg Madeleine

    AntwortenLöschen
  7. huhu, ich hab dieses hier mal probiert, super lecker

    http://www.chefkoch.de/rezepte/432641134437540/Osterlamm.html

    ich verfolge deinen Blog unter C. Wag

    LG Corinna

    AntwortenLöschen
  8. Hallo!

    Ich nehme für ein Osterlamm immer ganz normalen Rührteig(http://creative-pink.blogspot.com/2010/01/ruhrteigkuchen-grundrezept.html), zu dem ich dann noch je nach Geschmack, Kakao, Schokolade, Zitronensaft, Aroma oder ähnliches zugebe. Da ich eine größere Lammform habe kann ich nicht genau sagen wie viel Teig man genau braucht. Aber bei mir reicht die halbe Teigmenge für ein etwas größeres Lamm.

    Und wenn es kein Osterlamm sein soll, dann kann ich dir den Mandarinen-käsekuchen vom Blech(http://creative-pink.blogspot.com/2009/10/mandarinen-kasekuchen-vom-blech.html)empfehlen, der ist sehr lecker.

    Liebe Grüße
    Creative-Pink

    AntwortenLöschen
  9. Huhu Gafi,

    tztzt... wer lesen kann ist klar im Vorteil ;-), ich kann ja auch per Blogeintrag teilnehmen...

    Hier findest du meinen Bericht über dein Gewinnspiel:

    http://Merlyna.blog.de/2011/03/20/ostergewinnspiel-gafi-10864401.

    Hab auch noch nen bischen Werbung über Twitter gemacht, vielleicht kommen ja noch viele Osterlämmchenrezepte.


    Lieben Gruß, Martina

    AntwortenLöschen
  10. Hallo,

    ein Osterlammrezept habe ich leider nicht, aber ich liebe diesen Eierlikör-Rührkuchen, der wird so luftig locker lecker! Und passt doch auch zu Ostern :-) Der Teig ist sehr flüssig, daher weiß ich jetzt nicht, ob Osterlammform geeignet...

    5 Ei(er)
    250 g Puderzucker
    2 Pck. Vanillezucker
    250 ml Öl
    250 ml Eierlikör
    125 g Speisestärke
    125 g Mehl
    1 Pck. Backpulver
    Fett und Paniermehl für die Form

    Zubereitung
    Eier, Puderzucker und Vanillin-Zucker mit dem Schneebesen eines Mixers cremig schlagen. Öl und Eierlikör langsam dazugeben und rühren. Mehl, Gustin und Backpulver auf den Teig sieben und unterheben. So lange rühren, bis ein glatter Teig entstanden ist. Den Teig in eine gefettete und mit Paniermehl ausgestreute Kranzform füllen. Bei 175 Grad vorgeheiztem Backofen ca. 90 Minuten backen.

    *********

    Ich verfolge dich als "moppeline123" bzw. auch über NetworkedBlogs als Sandra Klee.

    Viele Grüße, Sandra
    http://moppeline123.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  11. Für den Teig:


    3 Eier,
    1 Eigelb,
    125 g Zucker,
    1 Pk. Vanillezucker,
    125 g Mehl,
    25 g Speisestärke,
    75 g Butter

    Zubereitung:

    Die Eier, das Eigelb, den Zucker und den Vanillezucker schaumig schlagen. Das Mehl mit der Speisestärke vermischen, auf den Eischaum sieben und vorsichtig unterheben. Die Butter erwärmen, wieder abkühlen lassen und tropfenweise unter den Teig ziehen. Die Osterlammform mit Butter ausfetten und mit Mehl und Semmelbröseln bestäuben. Bei 180 °C ca. 35-40 Min. backen.


    von Mutti und die waren immer Gut ;-)

    LG Pany

    AntwortenLöschen
  12. Halli Hallo Gabi,

    ein tolles Gewinnspiel :)

    Ich verfolge dich bei google friend unter Erdbeerchen.

    Ein tolles Rezept habe ich leider nicht, aber ich habe dich auf meinem Blog verlinkt:
    http://www.erdbeerchen-testet.com/2011/03/gewinnspiele-gewinnspiele.html


    So, ich hoffe, das war alles so weit richtig :)


    Liebe Grüße,

    Erdbeerchen

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über eure Kommentare シ

Copyright by Gabi Fischer. Powered by Blogger.
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...