Samstag, 14. Januar 2012

Tausendkraut Naturprodukte

 Ausgewählte Produkte, wie das wundervolle Arganöl von Arganhein, das Netterumani Vitalpflaster oder die Power der Kardenwurzel, des Bärlauchs oder des Korianders, sind bei Tausendkraut erhältlich.

Die konzentrierte Kraft der Natur, aus allen Regionen unserer schönen Erde, wie durch die Maquibeere, Gojibeere, dem Moringa Baum oder dem heiligen Weihrauch, die Kraft der Vitalpilze mit Ling Zhi (Reishi), Cordyceps, Maitake oder dem Shiitake ergänzen dabei die Produktreihe von Tausendkraut.



Die hochwertigen und sinnvollen Nahrungsergänzungsmittel von Tausendkraut werden durch deutsche Partner Apotheken hergestellt.

Jiaogulan – das Kraut der Unsterblichkeit
Bei tausendkraut gibt es  Jiaogulantee aus Wildsammlung, oder die Jiaogulan Kapseln mit Jiaogulan Extrakt, sowie den Jiaogulan Full Spectrum Tabletten.
Die Jiaogulan Extrakt Kapseln und Jiaogulan Tabletten werden exklusiv durch Jagulana USA für Tausendkraut hergestellt. Sie garantieren der Jiaogulan Tee für höchste Qualität und Reinheit. Jagulana USA ist die Firma in den USA wenn es um Premium Jiaogulan geht!
 
 Jiaogulan, ausgesprochen "Dschaugulan" ist eine wundervolle Pflanze aus Asien. Sie gehört mit zu den wichtigsten Pflanzen in der Traditionellen Chinesischen Medizin. 

Vielen in Europa noch gänzlich unbekannt, ist Jiaogulan in der asiatischen Welt schon längst ein fester Bestandteil in der Nahrungsergänzung, der TCM oder auch als leckeres Genussmittel. Jedoch findet das "Kraut der Unsterblichkeit", anlehnend an das chinesische Wort Xiancao, sowohl in den USA als auch in Europa in den letzten Jahren immer mehr Anhänger.
 Die im Jiaogulan enthaltenen Gypenoside sind größtenteils vergleichbar mit den Panaxosiden (Ginsenoside) im Gingseng. Somit hat Jiagulan nicht nur identische Inhaltsstoffe mit dem Ginseng, sondern übertrumpft diesen noch bei Weitem.
  Die Jiaogulanpflanze rühmt sich insbesondere für Ihre adaptive Wirkung, das heißt das negative Einflüsse, die auf den Körper einwirken leichter normalisiert und abgefangen werden können und somit das innere Gleichgewicht wieder hergestellt wird (= Homeostase). 
Das Kraut der Unsterblichkeit spielt auch als Antioxidans eine wichtige Rolle, dabei regt Jiaogulan eine vermehrte Ausschüttung körpereigener Radikalenfänger an.
Weitere Bestandteile des Jiaogulan sind Flavenoide, Polysaccharide, Aminosäuren, Vitamine, sowie Mineralien und für den Körper essentiell wichtige Spurenelemente.
Mittlerweile gibt es auch sehr gute Jiaogulan Extrakte in Kapselform oder Jiaogulan Tee Tabletten, die gängigste Form allerdings ist immer noch die Einnahme als Tee, dem Jiaogulan Tees, welcher durchaus angenehm und eher süß schmeckt. Ist der Jiaogulan Tee zu bitter, farblich mehr grün als gelb, hat man zu viel Jiaogulan verwendet. Insgesamt ist der Jiaogulan nämlich auch sehr ergiebig.
Eine gute Qualität von Jiaogulan bedeutet, wenig Stängel im Tee vorzufinden.

  Weitere Infos dazu könnt ihr hier nachlesen.



 
Jiaogulan Tee von Tausendkraut
Tausendkraut bietet einen Jiaogulantee der Premiumklasse an. Es ist Jiaogulan aus reiner Wildsammlung. Es werden somit keine giftigen Spritzmittel, Dünger oder Ähnliches bei diesem Tee eingesetzt. Zur Sicherheit wird jede Jiaogulantee Charge nochmals durch ein unabhängiges Labor hier in Deutschland auf Schadstoffe, wie Pesticide und Schwermetalle untersucht.

Ich habe den Jiaogulan Tee getestet:
Ich habe mich an die Zubereitungsempfehlung auf der Packung gehalten, aber nur die Hälfte der Angegebenen Menge zubereitet. 
Dazu habe ich einen Teelöffel des Jiaogulan mit 1/2 Liter kochendem Wasser übergossen und ca. 10 Minuten abgedeckt ziehen lassen.
Nach dem Aufgießen entfalten sich sofort sichtbare kleine Blätter.
Der Tee hat eine helle leicht grünliche Farbe und erinnert mich vom Geschmack her etwas an weissen Tee. Er ist mild und schmeckt mir sehr gut und ich musste keinen Zucker zufügen, da er vom Geschmack her schon leicht süßlich ist.




Nun lehnt euch doch auch einfach einmal zurück und entspannt bei passender Lektüre 
und z.B.: einer Tasse Jiaogulan Tee... 
und... taucht ein in die Welt von Tausendkraut!

25 Kommentare:

  1. Von dem Tee habe ich noch nie gehört... Danke für den Tipp!

    AntwortenLöschen
  2. Tausendkrait ist wirklich ein toller Shop, kann nur empfehlen. Schöner Bericht, Gabi <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Finde ich auch, danke schön ;).

      Löschen
  3. muß ich mir mal besorgen, probiere doch auch immer gerne Neues aus

    LG Biggi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja Biggi das rentiert sich. Der Tee ist super!

      Löschen
  4. Ich mag tee sehr gerne und freue mich immer über neue Tipps!

    LG Mel

    AntwortenLöschen
  5. der tee ist gewöhnsbedürftig bitter, aber wenn er hilft :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @shadownlight, ein Tipp: versuch es doch nochmal, wenn du ihn nicht so lange ziehen lässt, vielleicht schmeckt er dir so besser ? Meiner war nämlich überhaupt nicht bitter ;).

      Löschen
  6. Also ich trinke selber auch viel Tee, aber von diesem habe ich noch gar nichts gehört.
    Danke für denn Tipp :)

    AntwortenLöschen
  7. Schöner Bericht :-)

    Ich kenne die Produkte bisher gar nicht.

    LG Martina

    AntwortenLöschen
  8. Wirklich sehr interessant. Ich trinke ja sehr viel Tee, aber den kante ich bislang noch nicht. Danke für die vielen Infos.

    Liebe Grüße

    Sandra

    AntwortenLöschen
  9. Hm, kenne ich noch gar nicht. Klingt aber gut. Schöner Bericht Gabi. LG

    AntwortenLöschen
  10. Danke Dir für den Tipp, meine mama ist auch so eine Kräuter Hexe in den letzen Jahren geworden, die geht immer zum Kräuter sammeln und dann setzt sie alles an, von Johannis Öl, bis schwedenkräuter.... da wird sich sich bestimmt freuen ,wenn ich Ihr den Shop zeige!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gerne Dani ;). Ich hab auch ne Freundin die sucht Pflanzen, Früchte und Kräuter und macht damit alles selbst ;)!

      Löschen
  11. Ich hatte auch mal einen ähnlichen Tee, aber der hat mir nicht wirklich geschmeckt.
    Da mache ich auch bis heute einen Bogen drum. Geschmäcker sind halt doch verschieden.
    Netter Bericht.

    Lg
    Manuela

    AntwortenLöschen
  12. Klingt lecker und sieht auch noch appetitlich aus =)

    AntwortenLöschen
  13. Oh da les ich grad das der sehr bitter ist, das ist ja dann garnicht mein Fall...
    Aber dieobige Aussage bleibt bestehen :-)

    LG Mel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also ich persönlich fand ihn gar nicht bitter. Wie oben schon geschrieben, kann es aber durchaus daran liegen, wie lange man den Tee ziehen lässt ;).

      Löschen
  14. Der Jiaogulan Tee sollte eine gelbe helle Farbe haben und leicht süß schmecken, ist er grün und schmeckt bitter, wurde zuviel Jiaogulantee genommen oder er hatte zu lange gezogen. Der Tee schmeckt lecker und süß, wenn er richtig dosiert wurde!

    AntwortenLöschen
  15. Ja, daran hatte ich auch schon gedacht, dass an der evtl. zuviel genommen Menge des Teekrauts liegen könnte, wenn er zu bitter schmeckt! Danke für die Info ;)!

    AntwortenLöschen
  16. Danke für den Tipp. Ich Trinke ja sehr gerne Tee.

    AntwortenLöschen
  17. Ich glaube ja eigentlich nicht an sowas ;)

    Aber süße Tees liebe ich, also warum nicht :)

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über eure Kommentare シ

Copyright by Gabi Fischer. Powered by Blogger.
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...