Dienstag, 4. September 2012

Mein neuer Saugroboter im Einsatz

Letzte Woche hatte ich  hier bereits berichtet, dass ein Saugroboter bei uns einzieht.
Dieser wurde bereits am nächsten Tag gut verpackt mit dem Paketdienst geliefert.
Nun hatte ich einige Tage Zeit unser "Klärchen" ausgiebig zu testen.

Als erstes wurde aber die Gebrauchsanweisung studiert und der Staubsauger musste zunächst ca. 8-9 Stunden an die Ladestation zum Aufladen. In der Betriebsanleitung stand zwar, dass der Saugeroboter eigentlich bereits vom Werk vorgeladen sein sollte, dem war aber nicht so.
Die Lämpchen leuchteten zwar auf, aber mehr ging im ersten Moment leider nicht.

Nach der angegebenen Ladezeit kam der erste Test und ich war mit dem Saugergebnis leider nicht so ganz zufrieden und ein wenig enttäuscht, weil ich die Saugleistung von diesem Akkussauger um einiges besser vorgestellt hatte. Umso positiver war ich dann nach dem zweiten Ladevorgang  überrascht, denn da legte Klärchen nämlich erst so richtig los. Sämtliche Testfussel usw.. hat der Saugroboter ohne viel Mühe eingesaugt. Sogar der der Läufer im Hausflur wurde überquert und so gut es möglich war gereinigt. Langfloorteppiche sollte man aber mit dem Saugroboter nicht reinigen, ich denke das wäre einfach zu schwer und die Bürste könnte sich im langen Floor verfangen.


Drei Schalter (Buttons) besitzt dieses Gerät an der Oberseite, damit kann man einstellen wie lange es saugen soll.
Wenn man auf den kleinen Button mit der Aufschrift “Spot”drückt, saugt der Roboter im Umkreis von einem Meter und drückt man die Taste "Clean-Modus" dann arbeitet er 30 Minuten und drückt man  die "Max" Taste so saugt er so lange den Boden, bis der Akku leer ist.


Saugroboter Klarstein Cleanfriend Basic Silber - Oberseite


Auf dem nächsten Foto sieht man den Staubsauger von unten. Links befindet sich eine kleine Bürste mit drei Pinsel die sich beim saugen dreht und rechts ist ein kleiner breiterer Staubpinsel der beim Saugen auch diverse Staubfussel auffängt oder weiterschiebt. In der Mitte des Gerätes sieht man die große Bürste, die genauso wie auch die kleine rechts zum Reinigen mit einem Schraubendreher ausgebaut werden kann. Dies sollte in regelmäßigen Abständen geschehen. Auch einen Feinstaubfilter enthält dieses Gerät, der von Zeit zu Zeit auch immer wieder einmal kontrolliert werden sollte.

Saugroboter Klarstein Cleanfriend Basic Silber- Unterseite

Im Lieferumfang war auch noch eine praktische Schrankeneinheit enthalten, die man von 0 bis 3 Meter, 3 bis 7 Meter oder mehr als sieben Meter einstellen kann. Die Schranke verhindert, dass der Sauger zum Beispiel in einen anderen Raum fährt. Ausserdem waren zusätzlich noch eine zweite Seitenbürste sowie ein zweiter Staubfilter als Ersatzteile mit im Paket und ein Bürstchen sowie ein Löffelchen zu Reinigen der Teile.



Der Saugroboter Klarstein Cleanfriend funktioniert ohne Staubbeutel.
Auf dem Bild kann man den Schmutzbehälter mit Inhalt sehen, den man nach jedem Saugvorgang entleeren sollte.

Schmutzauffangbehälter

Um zu zeigen, wie sich Klärchen im Einsatz macht, habe ich noch ein kurzes Video gedreht.





Ich bin mit meinem neuem Saugroboter sehr zufrieden. Natürlich darf man nicht vergessen, dass es sich hier um einen Akkusauger handelt, der einen normalen Staubsauger nicht so ohne weiteres ersetzten kann. So sauge ich einmal die Woche vorallem meine Teppiche, mit meinem herkömmlichen Staubsauger und den Rest der Woche kommt "Klärchen" zum Einsatz.
In der Zeit wo der Saugroboter für mich brav, Zimmer für Zimmer saugt, kann ich in der Zwischenzeit schon wieder andere Dinge erledigen und werde mit dem Hausputz viel schneller fertig als früher. Wenn das keine Erleichterung ist? Von mir aus dürfte es ruhig noch mehr solcher Haushaltsroboter, auch für andere Bereiche zur Reinigung geben, um die oftmals lästige Hausarbeit zu erleichtern.


26 Kommentare:

  1. Wow, das ist ja mal eine hochpraktische Sache, die ich unbedingt auc brauche.

    AntwortenLöschen
  2. Ohhhh ich will auch ... Ich würde mir auch am liebsten einen anschaffen, aber irgendwie traue ich der Haltbarkeit und der Saugleistung immer nicht. Aber praktisch wäre es schon. Vor allem bei unserem vielen Laminat.

    Problem wären wohl nur die beiden Kinder, die erstmal lernen müssten, dass das kein Spielzeug ist :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also mit der Saugleistung bin ich wirklich bisher sehr zufrieden. Ich hoffe das bleibt so und der Akku hält schon eine gewisse Zeit. Zum Glück könnte ich mir aber dann bei Bedarf einen Ersatzakku nachbestellen.
      Ja, die lieben Kleinen, würden das sicherlich als nettes Spielzeug betrachten. Ich habe schon Videos gesehen, wo Kleinkinder und sogar Hunde auf dem Teil mit herumgefahren sind. Ich kann mir aber nicht Vorstellen, dass der Motor das auf Dauer mitmacht ;).

      Löschen
  3. Wow ist das praktisch! Vor allem an so tollen Bereichen wie unter der Couch könnt ich ihn gebrauchen ... glg Desiree

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja da wäre er bestimmt sehr praktisch, nur der Abstand zum Boden muß halt stimmen, sonst kommt er nicht drunter.

      Löschen
  4. sieht ja praktisch aus.
    Zum Thema in dem Video, im Film sieht alles immer gut aus

    LG Biggi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ist aber nicht nur im Video so Biggi, ich hab das Video ja selber gedreht und der saugt auch in echt gut ;).

      Löschen
    2. Achso jetzt weiß ich erst was du meinst. Du hattest das mit den Kindern die mitfahren gemeint, ich hatte das flasch verstanden :D.

      Löschen
  5. Coole Sache und wenn er dann auch noch die Musik spielt beim saugen bin ich happy.
    Ich finde solche Roby´s sind echt eine große Erleichterung für die Hausarbeit.
    Sorry habe deinen Geburtstag vertrödelt ;-)
    HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH nachträglich Gesundheit und ganz viel Glück.
    VG zahnfeee

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhuuu, das macht doch nichts, zählt trotzdem noch ;), vielen Dank *freu*!

      Löschen
  6. Boa total cool dieses Teil. Ich hätte auch gern einen Saugroboter, der könnte dann auch gleich die Katze jagen

    AntwortenLöschen
  7. Wow das ist ja mal eine tolle Haushaltshilfe :-) so ein Saugroboter , das wäre auch was für uns
    LG Leane

    AntwortenLöschen
  8. na ich bin da immer etwas skeptisch... Ob der auch überall hinkommt und ob er auch Hundehaare wegbringen würde?? Klar, der nimmt keinen Platz weg und ist schneller zur Hand als die üblichen Staubsauger... vielleicht sollte ich es einfach mal ausprobieren
    LG ChrisTa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also die Hundehaare nimmt er super auf, das habe ich schon kontrolliert, denn das war auch mir sehr wichitg mit meiner Hündin, die ständig Haare verliert. Die Ecken sauge und wische ich dann einmal in der Woche gründlich beim allgemeinen Hausputz mit aus, dann ist das auch kein Problem, sollte Klärchen einmal nicht in jede Ecke oder Ritze kommen ;).

      Löschen
  9. So ein Teil würde mich ja auch interessieren. Aber ich glaube unsere Katzen hätten bestimmt Angst davor. Und mit den Trittbrettern vor jedem Zimmer ist das bestimmt auch nicht das Richtige.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ohh warum, die würden sich bestimmt daran gewöhnen. Meinen Hund hat er nur wenig interessiert. Du müßtest ihn halt dann in jedes Zimmer tragen damit er dort weitersaugen kann.

      Löschen
  10. So einen Helfer bräuchte ich auch, bei zwei Langhaarkatern, klingt echt interessant.

    LG
    Judy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich denke mal für Katzenhaare wäre er auch nicht schlecht ;)

      Löschen
  11. hallo bitte schön, wie cool ist der denn? der wäre bei mir im dauereinsatz, allerdings würde der wahrscheinich auch aus angst unterm sofa liegen bleiben ^^ das gute ist, das bei mir alles "eine ebene" ist und er wirklich einfach den ganzen tag rumfahren könnte allein :D und wenn ich nach der arbeit nach haus komm, ist alles sauber *love*

    Liebe Grüße, Inka

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhuuu Inka, ja da hättest du gleich viel weniger Hausarbeit zu erledigen :)

      Löschen
  12. Den Saugroboter hätte ich kürzlich auch bekommen können, aber ich muss zugeben, ich war sehr skeptisch und habe deshalb die Finger davon gelassen!
    Aber nun reizt er mich doch wieder...gerade bei unserer Hundedame, die gerade ihr ganzes Sommerfell "abschmeißt", wäre er mir bestimmt eine große Hilfe!
    LG Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stimmt, hier wäre er mit Sicherheit eine große Hilfe :)

      Löschen
  13. Also ich finde unseren "Robbie" auch total klasse für die Reinigungen zwischendurch.
    Siehe hier: http://tabalugas.blogspot.de/2012/09/mein-neuer.html
    aber wie du auch schon schreibst, ersetzen kann man den "normalen" Sauger damit nicht, aber auf diese Art muss ich wenigstens nicht mehr jeden Tag saugen, schließlich haben wir auch ne Katze im Haus ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich finde ihn auch sehr prkatisch, für zwischendurch somit sind die vielen Hundehaare auch gleich weniger ;)

      Löschen

Ich freue mich über eure Kommentare シ

Copyright by Gabi Fischer. Powered by Blogger.
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...