Donnerstag, 18. Oktober 2012

Ganz einfach eine passende Heimarbeit finden

Über Heimarbeit habe ich mich jetzt einmal ein wenig informiert, weil mich dieses Thema schon länger interessiert und ich schon öfter darüber gehört und viele Beiträge darüber gelesen habe.

Schließlich gibt es mittlerweile auch viele tolle Angebote um von Zu Hause aus tätig zu werden.


Warum wird Heimarbeit eigentlich immer beliebter?

Das ist ganz einfach zu beantworten. Wer Heimarbeit macht, hat  jede Menge an Vorteilen. Dabei ist es ganz egal ob man als Produkttester, Büroarbeiten oder Texterstellung am PC oder Telefondienste erledigt. Das tolle daran ist, dass man diese Jobs ganz einfach von Zu Hause aus machen kann.

Auf der Seite von Heimarbeit.de kann man sich konkrete Tipps und Hilfestellungen zu diesem Thema holen, um im Anschluss eine  Heimarbeit nach den eigenen Wünschen und Vorstellungen zu finden und danach auch auszuführen.
Bereits seit dem  im 19. Jahrhundert wird Heimarbeit betrieben, jedoch waren es zu dieser Zeit hauptsächlich Näherinnen, die von zu Hause aus die Näharbeiten für die Betriebe, die diese Waren dann verkauften nähten. Oftmals mussten sich sogar die eigenen Kinder,an den Arbeiten beteiligen, das zum Glück heute in Deutschland verboten ist.

Zum Beispiel für Studenten ist Heimarbeit sehr gut geeignet: Viele bekommen kein oder nur wenig BAföG und das Geld ist schnell aufgebraucht. Die jenigen die eine eigne Wohnung oder ein Auto haben, denen reicht das Geld meistens hinten und vorne nicht und so gibt es viele Studenten in Deutschland die nebenbei jobben.

Auch für alleinerziehende oder junge Mütter ist Heimarbeit interessant, da trotz Elterngeld ein Zuverdienst durch Teilzeitarbeit bis 30 Stunden pro Woche erlaubt ist. Viele Mütter finden als Bürokraft einen schönen Nebenjob. Diese Jobs haben den Vorteil, dass sie zeitlich flexibel unter Tags oder aber auch am Abend und dies oftmals von Zuhause aus erledigt werden können, wenn das Kind schläft oder spielt.

Wer also eine seriöse Heimarbeit gefunden hat und damit monatlich evtl. mit seiner eigenen Webseite, Homepage oder seinem Blog ein festes Einkommen bezieht, der sollte sich überlegen und in Erwägung ziehen sich selbstständig zu machen.
Was man dazu beachten sollte ist, dass man im Vorfeld schaut  ob die Räumlichkeiten gegeben sind und feste Arbeitszeiten festlegen.
Eigentlich das Wichtigste das viele Leute oftmals leider vergessen oder gar nicht wissen ist, vorher ein Gewerbe anzumelden, denn als selbstständiger Unternehmer hat man schließlich auch steuerrechtliche Verpflichtungen zu erfüllen.

Wenn das alles beachtet wird, dann steht dem Erfolg mit seiner Heimarbeit auch nichts mehr im Wege ;).


11 Kommentare:

  1. Die Webseite ist wirklich sehr hilfreich und bietet jede Menge Tipps, die jeder gebrauchen kann.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja das finde ich auch ;)

      Löschen
    2. Ich kenn die auch schon. Eine Freundin von mir hat damit ein kleines Online-Geschäft aufgemacht. Kann ich auch nur empfehlen.

      Klan destine

      Löschen
  2. Wertvolle Tipps :) Lg Margit

    AntwortenLöschen
  3. guter Tipp, sehr hilfreich

    LG Biggi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja finde ich auch sehr hilfreich!

      Löschen
  4. Ja ich kann Ihnen nur zustimmen, einige meiner Freundinnen arbeiten auch von zuhause aus und sind ganz begeistert von der neuen Nebenverdienstmöglichkeit.

    Gruß Andrea

    AntwortenLöschen
  5. Ein Start in die Selbsständigkeit ist bestimmt schwierig. Ich glaube ich würde mich das nicht trauen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oftmals aber gar nicht so schwierig wie man denkt ;)!

      Löschen
  6. Ich finde Heimarbeit eine tolle Möglichkeit - vor allem, wenn man kleinere Kinder hat oder etwas außerhalb wohnt.

    AntwortenLöschen
  7. Es ist immer so eine Sache mit dem Seriös. Am besten finde ich das Texten, Bloggen damit kann man sich ein Taschengeld hinzuverdienen.
    LG http://homeofficefuermuetter.blogspot.de

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über eure Kommentare シ

Copyright by Gabi Fischer. Powered by Blogger.
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...