Samstag, 23. Februar 2013

Was tun bei einer Verhuetungspanne?

Ich würde heute gerne mit euch über ein brisantes Thema sprechen, nämlich über die "Pille danach".
Kritiker warnen vor einem leichtfertigen Einsatz des Medikaments und auch in der katholischen Kirche sorgt diese Pille im Moment für Gesprächsstoff.

Wann oder wie wirkt die Notfallpille?

Bei einer Verhütungspanne aber auch bei eine Magen-Darm-Störung, wo der Wirkstoff der normalen Pille nicht lang genug im Körper bleibt, kann die Pille danach eine ungewollte Schwangerschaft verhindern. Sie sollte aber nur im Notfall und nicht als regelmäßig angewendendes Verhütungsmittel eingenommen werden  Das Hormonpräparat musste bisher ärztlich verschrieben werden. Ab sofort übernehmen das aber jetzt auch die Ärzte von Online Ärzte DrEd.com.

Die betroffene Frau muß zunächst auf der Webseite einen medizinischen Fragebogen mit zwanzig Punkten ausfüllen, darin wird abgeklärt, ob sie die "Pille danach" auch wirklich benötigt und keine Krankheit oder Unverträglichkeit gegen das Medikament spricht.
In einem nächsten Schritt überprüft ein Arzt (Gynäkologe) der Onlinepraxis das ausgefüllte Formular und wenn die Angaben passen, dann vermerkt der Arzt das in der elektronischen Patientenakte und stellt erst danach das Rezept aus.
Der Hauptsitz von DrEd ist in London. Das europäisches Recht macht es möglich dass Patienten innerhalb der EU ihren Arzt frei wählen können. Entscheidet sich die Patientin für die "Pille danach", lässt die DrEd.com das Medikament von einer deutschen Versandapotheke per Expresslieferung bereits  bis zum nächsten Vormittag liefern. Die Notfallpille kommt quasi über Nacht.

Ich selber habe keine Erfahrungen mit der "Pille nach", finde aber das es eine tolle Sache für den Notafall ist, der schneller passieren kann als man denkt.

Was haltet ihr von dem Service den die Online-praxis DrEd.com bietet. Findet ihr es gut oder weniger gut wenn das Medikament wie hier online bestellen kann und was haltet ihr überhaupt von der "Pille danach"?


18 Kommentare:

  1. Ich finde solch einen Service unter aller Sau!
    Für solche Medikamente gibt es nicht ohne Grund eine Rezeptpflicht und bei dem tollen Formular kann man auch wunderbar lügen!

    AntwortenLöschen
  2. ich finde eine solche Sprechstunde ziemlich gut - gerade für Frauen, die keinen Gynäkologen um die Ecke haben (auf dem Land) oder die beruflich stark eingespannt sind. im übrigen gibt es diese Pille in über 25 Ländern in Europa rezeptfrei in der Apotheke - warum soll das nicht auch in Deutschland gut funktionieren.

    AntwortenLöschen
  3. bin bei dem Thema etwas im Zwiespalt,finde jeder sollte das machen können was er für RICHTIG hält.
    Viele meinen ja es ist eine Abtreibung, aber bei der Pille danach wird das Ei nicht Befruchtet, mehr nicht.
    Finde es gibt genügend Verhütungsmittel vor dem Akt.
    Nach einer Vergewaltigung, Ja, sofort und die Kirche sollte sich daraus halten und den Frauen nicht noch ein schlechtes Gewissen einreden.

    LG Biggi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bin der gleichen Meinung wie du Biggi!

      Löschen
  4. Ich finde das ganz schön gefährlich. Hormone gehören meiner Meinung nach einfach unter Verschreibungspflicht. Solche Online-Portale sind wahrscheinlich auf lange Sicht sehr im kommen, aber die Seite ist voll gruselig,irgendwie dubios. Warum steht da zweimal ein anderer Name unter dem Bild des Arztes?? Einmal Sebastian Winckler und einmal Mordhorst?

    AntwortenLöschen
  5. Finden das bei so "wichtigen" Medikamenten nicht gut. Da kommtam mit dem richtigen antworten viel zu leicht dran und eine falsche Einnahme kann recht folgen haben. Musste sie auch schon mal nehmen und es ist sinnvoller das mit einem richtigen Arzt vor Ort zu besprechen

    AntwortenLöschen
  6. Ich finde auch, dass man bei dem Fragebogen viel zu leicht lügen kann und daher ist es eine gefährlich Sache. Ich habe zwar auch keine Erfahrung damit, würde aber vermutlich direkt meinen Frauenarzt aufsuchen, um auf Nummer sicher zu gehen!
    Andersherum kann ich mir vorstellen, dass viele Frauen da Angst vor haben, keine Zeit oder auch keine Lust sich den Praxisaufenthalt anzutun - aber ich finde, dann brauchen sie die Pille danach scheinbar nicht wirklich!

    LG Andrea

    AntwortenLöschen
  7. Ein Thema das nicht wirklich schön ist, aber doch Wichtig ist. Ich finde aber, das man die Pille danach nur beim Arzt/ Krankenhaus bekommen sollte und nicht so im Internet. Es ist natürlich Wichtig, das es diese gibt aber nur vom Arzt Direkt.
    Das ist meine Meinung dazu.

    AntwortenLöschen
  8. Finde ich nicht gut. Die Pille danach ist ja nicht einfach mal ein kleines Pillchen dass man so locker flockig nimmt... Ich weiß nicht ob das heute noch so ist, aber ich habe von eienr beaknnten gehört dass unter ziemlich schlechten umständen die Pille danach später zu Problemen führen kann wenn man doch Kinder möchte?!
    Sowas sollte auf jeden Fall nur rausgegeben werden wenn die Patientin persönlich über alle Risiken aufgeklärt wurde.
    DANN sollte man sie aber ohne Wenn und Aber erhalten.. schließlich finde ich sollte jeder selbst entscheiden dürfen ob er ein Baby möchte oder nicht.

    lg

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich weiß auch nicht, ob das bei der heutigen "Pille danach" noch so ist, das man Später Probleme bekommen kann!

      Löschen
  9. Ich falle ja nicht mehr unter die, die es betreffen könnte. Sowas gab es zu meiner Zeit noch nicht und ich denke, sowas sollte auch nicht online zu bekommen sein. Man weiß ja, daß man online alles mögliche angeben kann - wer würde das denn genau überprüfen? Und welche Spätfolgen würde das haben? ich weiß nicht....
    LG

    AntwortenLöschen
  10. Ich finde das ganz schön gefährlich.Sowas sollte auf jeden Fall nur rausgegeben werden wenn die Patientin persönlich über alle Risiken aufgeklärt wurde.Margit

    AntwortenLöschen
  11. Ich kann mich Brigitte nur anschließen , bin der selben Meinung
    LG Leane

    AntwortenLöschen
  12. Ich finde auch, dass man es nicht leichtfertig rausgeben sollte. Während meiner Lehrzeit war ich mit einer anderen Azubine befreundet, die ständig und mit jedem in jeglichen Zustand Sex hatte. Sobald ihre Tage ausblieben oder sie gemerkt hat, da hätte was passieren können, weil sie zu viel gesoffen oder Drogen genommen hatte, ist sie zum Arzt und hat sich die Pille danach geholt. Dafür hat sie ständig den Arzt gewechselt. Es kann eine gute Sache sein, aber eben auch zu leichtfertig eingesetzt werden.

    AntwortenLöschen
  13. Also ich musste die Pille danach gott sei Dank noch nie verwenden, denke eigentlich immer daran, sie zu nehmen ;)
    Ich glaube für den Körper ist es doch auch nicht so gut...
    Aber wenn es wirklich mal passieren sollte, bin ich über den Service auf jeden Fall sehr dankbar.

    Liebe Grüße
    Erdbeerchen

    AntwortenLöschen
  14. Ich denke dies sollte immer ein Arzt vor Ort im Krankenhaus/Praxis verschreiben/rezeptieren.

    AntwortenLöschen
  15. Denke auch man sollte dafür zu einem Arzt gehen und nicht eigenständig bestellen können. Würde behaupten, dass es sonst zu locker gesehen wird und es sollte die Ausnahme sein zur Pille danach zu greifen.

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  16. Naja, die Folgen einer ungewollten Schwangerschaft sind auch nicht zu verachten. Selbst pro familia setzt sich seit langem für eine rezeptfreie Vergabe der Pille danach ein...

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über eure Kommentare シ

Copyright by Gabi Fischer. Powered by Blogger.
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...