Mittwoch, 10. Juli 2013

Ein Dampfbad zur Entspannung

Kurz nachdem wir damals unser eigenes Häuschen gebaut hatten, wollte mein Mann gerne in unserem Keller eine Sauna haben. Ich war noch nie eine Saunagängerin weil ich es leider vom Blutdruck her nicht sehr gut verkraftete und mir meistens schwindelig wurde, aber mein Mann und meine Söhne sind damals häufig in unsere schöne Sauna gegangen.

Irgendwann jedoch hatten sie aber auch nicht mehr die zeit und die Lust dazu und so stand die Sauna einige Jahre unbenutzt im Keller, bis wir uns dazu entschlossen haben, sie zu verkaufen.

Wellness

Wenn wir mal in einem Erlebnisbad waren, dann zog es mich schon immer ins Dampfbad. Ich fand die hohe Luftfeuchtigkeit im Dampfbad viel angenehmer, als die trockene heiße Luft in der Sauna.
Verwandte von uns haben sich vor einigen Jahren eine Dusche mit Dampfbad gekauft und als ich das sah war ich sehr erstaunt, dass es so etwas tolles überhaupt gibt.

Das Dampfbad, ein angenehmes, saunähnliches Schwitzbad war schon im antiken Griechenland beliebt. Im Dampfbad beträgt die Temperatur ca. 45° bei einer sehr hohen Luftfeuchtigkeit von ca. 90 %. Mit einem Dampfkessel  wird das typische Klima im Dampfbad durch die Erzeugung von übersättigtem Wasserdampf erreicht. Die Kombination von Wärme und Feuchtigkeit wirkt nicht nur sehr entspannend sondern reinigt, pflegt und wirkt sogar entkrampfend.
Bei vielen Atemwegserkrankungen kann ein Dampfbad lindernde Wirkung verschaffen, so wie beispielsweise auch das Dampfbad vom Profihersteller aus Tirol.
Sauna und Dampfbad haben aber eine ähnlich Wirkung. Der Vorteil der Sauna ist, dass der gewünschte Effekt wie Überwärmung, Ausschwemmung und  Entspannung viel schneller eintritt. Dafür hat das Dampfbad, wie ich oben schon erwähnt habe, eine angenehme Wirkung auf die Haut, Schleimhäute und Atemwege und Haut.

Beim Dampfad von eberl-sauna.at gibt es unterschiedliche Bankformen von gerade und modern bis ergonomisch geformt. Diese sind immer beheizt und erzeugen dadurch eine angenehme Strahlungswärme. Die Verfliesungsarten Im Dampfband sind fast unbegrenzt. Vom kleinformatigen Mosaik, über großformatiges Feinsteinzeug, bis hin zu handkeramischen Fliesen, wird jede Stilrichtung optimal unterstrichen.
Was mir auch sehr gut gefällt ist das Aromadampfbad. Hier wird durch das  Zusammenspiel von Aromen, sanfter Hitze und hoher Luftfeuchtigkeit das Dampfbad zum einzigartigen Erlebnis, um sich vom Alltagsstress zu erholen und um neue Kraft zu tanken.
Verschiedene Dekorelemente wie zum Beispiel eine drehende Wasserkugel, einem handkeramischen Wasserbrunnen oder einem Bergkristallsind erhältlich.
Mit kreativen Ideen, innovativen Produkten in handwerklich hochwertiger Ausführung, werden dort seit über 12 Jahren aus eigener Produktion maßgeschneiderte Wellnesseinrichtungen gefertigt.






Informiert euch doch einfach auf dem Sauna-Blog der Firma, über die neuesten Trends und die aktuellen Veranstaltungen!



3 Kommentare:

  1. So ein Dampfbad wäre bestimmt mal eine gute Erfahrung. Sauna war ich früher gerne mal aber jetzt geht es leider nicht mehr durch Kreislaufprobleme.

    AntwortenLöschen
  2. Klingt gut ;-) Ein Dampfbad hilft auch fürs Gesicht, denn es öffnet die Poren und hilft gegen Pickel ;-) LG

    AntwortenLöschen
  3. Bei mir vergeht auch kein Besuch in einer Sauna-Landschaft ohne mindestens einmal ins Dampfbad zu gehen!!

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über eure Kommentare シ

Copyright by Gabi Fischer. Powered by Blogger.
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...