Freitag, 9. August 2013

Eine Farm fuer Tiere in London

Ich hatte euch ja schon einmal berichtet, dass ich unbedingt irgendwann gerne nach London reisen würde. Bereits als kleines Mädchen hat mir eine liebe Tante immer von ihren schönen Londonreisen vorgeschwärmt und schon damals erwachte der Wunsch, diese Stadt selber einmal zu besuchen.

Vor ein paar Jahren hatte mein älterer Sohn das Glück eine Klassenfahrt nach London machen zu dürfen und war  total begeistert. London ist eine Stadt mit zahlreichen Sehenswürdigkeiten und deshalb immer eine Reise wert. Sehr beliebt sind neben dem Buckingham Palace, die Bischofskirchen St. Paul's Cathedral und Westminster Cathedral sowie die Kirche Westminster Abbey.
Vor allem vom Big Ben war  mein Sohn angetan. Unter Big Ben verstehen viele Touristen ebenso wie einige Londoner den Uhrturm des Westminster Palastes (Palace of Westminster), aber eigentlich bezieht sich der Name Big Ben auf nur eine der insgesamt fünf Glocken. Der bekannte Glockenschlag dürfte vielen aus der britischen Rundfunkanstalt BBC bekannt sein.

Big Ben

Wie ihr sicherlich bereits mitbekommen habt, bin ich sehr tierlieb und sollte ich irgendwann einmal London besuchen, dann würde ich unter anderem nur zu gerne einen Abstecher zur Hackney City Farm unternehmen. In London gibt es insgesamt 6 dieser tollen Farmen die so vielen Erwachsenen und Kindern die Möglichkeit gibt nahen Kontakt zu vielen Tierarten zu haben. Seit über 20 Jahren gibt es die Hackney City Farm, wo man richtige Landwirtschaft mitten im Herzen der Stadt erleben kann. Eine Oase wurde hier in einer geschäftigen Stadt wie London geschaffen, die eine Vielzahl von Umwelt-Projekten und Kursen anbietet.

Im Mini Farmers Club der jeden Samstag Vormittag für Kinder von 8 - 12 Jahren stattfindet, haben
jüngere Kinder kostenlos die großartige Möglichkeit vieles über Tiere und Natur zu lernen.
Der Maxi Farmers Club (von 8- 18 Jahren) findet am Sonntag Nachmittag statt. Dieser beinhaltet Tierpflege und Fütterung und bietet jungen Menschen die Chance zu lernen, mit Tieren umzugehen.

Auf der Farm leben viele Tierarten, wie Schweine, Ziegen, Schafe, Hühner und Esel und einige Kleintiere wie Kaninchen und Meerschweinchen sind dort auch zu finden. Larry der Esel ist mit seinem Geschrei die größte Attraktion der Farm.
 

Ziegen und Hund

Im Café der Farm gibt es köstliche Tagesmenüs und Getränke.
Mit dem Fahrrad kann man durch den Hof im Osten fahren und im schönen Garten kann man entspannen oder im Wald und im benachbarten Park Haggerston spazieren gehen.

Die vielen Hühner und Enten auf dem Hof legen natürlich täglich ihre Eier, die danach im Hofladen der Hackney City Farm verkauft werden. Man bekommt dort sogar  Honig aus eigener Imkerei sowie
Gemüse und kleine Erinnerungen.
Ich finde es echt super, dass es diese Farm gib und würde sie wirklich gerne einmal besuchen.

Über Expedia kann man viele tolle Städtereisen buchen unter anderen auch einen Londonaufenthalt.

Wart ihr schon einmal in London? Wenn ja, wie hat es euch gefallen?



2 Kommentare:

  1. London, auch eine tolle Metropole. Hab es leider noch nicht dort hin geschafft. Wäre super, wenn das mal klappt.

    LG Romy

    AntwortenLöschen
  2. Vanessa war jetzt in London und ist hin und weg ...Wir hatten das erste mal andere Pläne ...Sie war mit den Grosseltern dort

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über eure Kommentare シ

Copyright by Gabi Fischer. Powered by Blogger.
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...