Sonntag, 16. September 2012

Highlights of the Week - Steinpilze gesucht, gefunden und lecker zubereitet

Das abslolute Highlight dieser Woche gab es gestern bei uns, denn mein Mann und mein jüngerer Sohn waren beim Steinpilze sammeln.
Erst vor ca. 2 Wochen war mein Göttergatte in den Schwämmen,  jedoch hatte er bis auf einen einzigen Steinpilz und ein  paar von Schnecken und Würmer angefressenen Pilzen, leider keine weiteren Schwammerl gefunden. Ich muß aber dazu sagen, dass mein Mann hier sehr wählerisch ist, denn er nimmt eigentlich nur Steinpilze mit.
Gestern machten sich die Beiden dann erneut auf zum Schwammerlsuchen

Dieses Mal hatten sie gemeinsam Glück und brachten einige wunderschöne Steinpilze nach Hause.


Steinpilze

Am Abend gab es dann leckeres Scheinefilet mit Steinpilzsoße. Die Soße ist kann man ganz schnell und simpel zubreiten.

Steinpilzsoße


Steinpilze putzen/waschen und schneiden, danach eine in Würfelchen geschnittene Zwiebel kurz in etwas Fett anschwitzen, die Steinpilze dazu und kurz andünsten und mit Weißwein und einer Tasse Brühe aufgießen. Kurz etwas einköchlen lassen und mit Sahne und zum Schluß ja nach Bedarf mit etwas Stärke binden. Die Soße salzen, pfeffern und am Ende etwas Petersilie waschen, fein schneiden und in die Soße rühren.


Steinpilze geputzt und geschnitten
 FERTIG !!!
Schweinefilet mit Steinpilzsoße
Ich sag euch, das Essen war ein  Traum. Mein Mann hat gekocht und ich habe ihm nur ein wenig geholfen. Es hat wunderbar geschmeckt, so gut, dass ich den beiden bereits unter dem Essen vorgeschlagen habe, am kommen Wochenende nochmal zum Pilze suchen zu gehen ;).

Steinpilze trocknen

Solltet ihr einmal so viele Pilze finden und diese nicht auf einmal verwerten können, könnt ihr die Steinpilze auch trocknen. Im getrockneten Zustand entfalten die Steinpilze nämlich ihren Geschmack sogar noch stärker. Die Steinpilze kann man entweder an der Luft oder im Backofen trocknen. Ihr solltet dabei aber unbedingt aufpasssen, dass die Pilze nicht nass oder feucht sind. Am Besten ist es wenn sie nur mit einem Pinsel oder einem feuchten Tuch gesäubert werden. Im Anschluß schneidet ihr die Steinpilze mit einem Messer in ca. 3 bis 5 Millimeter dicke Scheiben.
Man sollte Pilze nur an warmen und trockenen Tagen trocknen, denn sonst  besteht leicht die Gefahr zur Schimmelbildung. Die Pilze sollten beim Trockenen genügend Platz haben und auch nicht zu nah beieinander liegen.
Im Backofen könnt ihr die Steinpilze bei rund 40 Grad, am Besten mit Umluft trocknen. Dabei solltet ihr die Ofentüre einen kleinen Spalt offen lassen. Man kann hierzu ganz einfach einen Holzkochlöffel zwischen den Ofenrahmen und die Backofentüre stecken..

Wart Ihr heuer auch schon mal beim Schwammerlsuchen? Wenn ja, wie war denn eure Ausbeute?

Wer noch mehr an Highlights lesen möchte schaut schnell auch bei Leane und einmal bei Biggi und Sandra vorbei .


14 Kommentare:

  1. Wenn ich nur wüsste wo ich bei uns Steinpilze finde! Ich würd so gern mal Pilze sammeln, aber in unseren Wäldern hab ich noch keinen einzigen Steinpilz entdeckt.

    Dein Essen sieht aber lecker aus ;-)

    AntwortenLöschen
  2. BIST du IRRE?! So was leckeres hier reinzustellen? o.O
    Nun hab ich Hunger*jammer* ich liebe Steinpilze und wir wollen auf jeden Fall nächste Woche auch in die Pilze und suchen:))sabber. Diese dann nur kurz putzen, lecker mit Speck und Zwiebeln anschmoren und daaaaaaaaaann .... magenknurrt

    Wünsche dir nen tollen Sonntag.

    Lg
    Manu

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mhhh, deine Variante hört sich auch sehr lecker an. Ich drück dir die Daumen beim Pilze sammeln ;).

      Löschen
  3. Bei uns gibt es auch genug Wälder , wo wir auch Pilze sammeln , Steinpilze haben wir auch schon gesammelt, die sind lecker und dein Bild mit den leckeren Pilzen, Yammiiii
    LG Leane

    AntwortenLöschen
  4. wir haben auch immer Pfifferlinge und Steinpilze gesammelt, dazu gab es einen leckeren Schweinebraten und Klöße

    LG Biggi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Leeecker, das klingt gut Biggi ;)

      Löschen
  5. Lecker... Leider essen meine Beiden keine Pilze, somit lohnt sich das sammeln leider nicht ..

    Liebe grüße

    AntwortenLöschen
  6. klasse, ich such auch sooo gern Pilze, sind dieses Jahr aber noch nicht dazu gekommen.
    LG Karin

    AntwortenLöschen
  7. Hihi, Dein Beitrag erinnert mich an einen Urlaub bei Freunden in Polen. Das ist inzwischen 10 Jahre her und in dem Urlaub habe ich das erste mal Pilze gesammelt - fünf von einem ganzen Eimer voller Pilze waren genießbar und der Rest war für den Müll! :) Also von Pilze sammeln lasse ich lieber die Finger, die sehen sich alle zu ähnlich. Entweder kaufe ich sie oder ich lasse mich zum Essen einladen! :))
    LG Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ich bin auch nicht gerade eine Pilzkennerin, aber Steinpilze, Pfifferlinge und die bekannten Pilzarten kenne ich gerade noch ;).

      Löschen
  8. Da habt ihr ja ein leckeres Essen gehabt. Ich weiß gar nicht, ob hier in Norddeutschland Pilze gesammeelt werden ;-) , ich kenne zumindest niemanden. Aber als ich bei meiner Freundin im Schwarzwald auf Besuch war, da gab es auch selbst gesuchte Pilze.

    *lacht* ich habe sie wohl mehrmals gefragt, ob die auch echt nicht giftig sind ;-)

    LG Martina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja wenn man sich nicht ganz sicher ist, könnte einem das fast den Appetit verderben ;)

      Löschen
  9. Das sieht ja lecker aus, aber ehrlich gesagt habe ich immer ein bisschen Angst, doch mal einen schlechten dazwischen zu haben - kenne mich da aber auch nicht so aus :D

    Liebe Grüße
    Erdbeerchen

    AntwortenLöschen
  10. Na du hast ein Glück. Bei uns wachsen dieses Jahr irgendwie gar keine Pilze. Erst wars zu trocken und nun ist schon wieder zu kalt :-( Ich möchte so gerne jetzt welche essen nach deinen Bildern.

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über eure Kommentare シ

Copyright by Gabi Fischer. Powered by Blogger.
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...