Samstag, 29. Dezember 2012

Die Vorteile von Baumwolle

Seit kurzem habe ich die Ehre Baumwollbotschafterin von Cotton USA zu sein.
Ich freue mich sehr darüber denn so bekomme nicht nur ich tolle
Informationen zur Baumwolle, sondern kann auch euch ebenfalls daran teilhaben lassen.

Naturmaterial Baumwolle
 
Schon seit meiner Kindheit liebe ich Produkte aus Baumwolle, weil sie immer angenehm zu sind. Auch meine Strumpfhosen als Kind, die ich im Winter trug, waren aus diesem Naturmaterial und meine Mama hat mir oft erzählt, wie schlimm es doch in ihrer Kindheit für sie war, denn zu ihrer Zeit mußte sie noch selbstgestrickte Strümpfe tragen, die meistens aus unangenehm kratzender Wolle waren.

Das Label Cotton USA zeichnet reine Baumwollprodukte aus,. die mindestens zu 50% aus hochwertiger, amerikanischer Baumwolle hergestellt sind.
Auch beim Rohstoff  Baumwolle gibt es Unterschiede in der Qualität, die sich unter anderem nach der Länge, Feinheit und Stärke der einzelnen Baumwollfasern richtet. Hier gilt: je länger und feiner die Fasern der Baumwolle sind, umso hochwertiger ist das Endprodukt-.
In den südlichen Staaten der USA herrschen die idealen Anbaubedingungen und so können konstant sehr hochwertige Baumwollsorten angebaut und geerntet werden.

Aber was ist Baumwolle genau?

Baumwolle ist ist vielseitig verwendbar. Sie ist weich, kühl, atmungsaktiv und hat eine hohe Absobierfähigkeit, ist komfortabel und ist außerdem in ihrer Leistung und Haltbarkeit unschlagbar.
Sie ist eine rein pflanzliche Faser ( Zellulosefaser) die von einem Strauch, dem Sogenannten Baumsollstrauch geerntet wird.
Baumwollte ist hautfreundlich und besitzt außerdem die tolle Fähigkeit, viel Feuchtigkeit zu speichern.
Textilien aus Baumwolle können manchmal beim waschen einlaufen und knittern, da die Faser unelastisch ist, dies kann aber durch entsprechende Ausrüstung verhindert werden.

Die Vorteile der Baumwolle ist, das sie filzfrei, sehr strapazierfähig, hautsympatisch, widerstandfähig gegen Hitze, temperaturausgleichend, antistatisch, atmungsaktiv und luftdurchlässig ist und sich außerdem durch eine hohe Reiß und Scheuerfestigkeit auszeichnet.

Baumwollfasern können daher in unzähligen Geweben, vom Denim ( Jeans) bis hin zu edlem Samt verarbeitet werden wie zum Beispiel : Batist,
Baumwollsatin, Canvas, Vhambray, Chenille, Chintz, Cord, Denim, Flanell, Frottier, Gabardine,
Interlock, Jacquard, Jersey, Kattun, Linon, Millraye, Molton, Musselin, Oxford-Karo, Panama, Parkal, Pikee, Popeline, Renforcè, Rippware, Samt, Seersucker, Single Jersey, Trikot, Twill, Velours Velveton.

Wow... das ist eine ganze Menge und ich bin sehr beeindruckt wieviele verschiedene Gewebe man aus Baumwollfasern machen kann und einiges kannte ich sogar vom Namen her bereits. Trotzdem habe ich noch vieles dazu gelernt.!

Ich hoffe für euch war es auch interessant etwas über die Baumwolle zu erfahren?
Ich freue mich schon bald wieder neue Infos zu bekommen und gebe diese dann auch gerne wieder an euch weiter ;).


4 Kommentare:

  1. Liebe Gabi,

    dein schöner Gewinn hat mich gut im Krankenhaus
    erreicht. Ncchmals herzlichen Dank dafür.

    Alles Liebe
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin froh, das alles gut angekommen ist, aber hoffe du bist nicht schlimm krank!? Ich drücke dir die Daumen!

      Löschen
  2. Danke für die wunderbare Vorstellung rund um Baumwolle. Ich liebe Baumwolle auch und finde es sehr wichtig darüber etwas zu wissen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gerne, ich freue mich auch, die tollen Infos weitergeben zu dürfen ;)!

      Löschen

Ich freue mich über eure Kommentare シ

Copyright by Gabi Fischer. Powered by Blogger.
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...