Montag, 4. März 2013

Entspannter Schlaf dank Wasserkissen

Seit ein paar Tagen besitzen wir ein ganz spezielles Kopfkissen, nämlich ein Wasserkissen.
Wie sich das Kissen zusammensetzt und unseren Erfahrungen möchte ich euch Heute gerne berichten.
Das Wasserkissen der Marke Mediflow ist mit einem weichen und hypoallergenen Faserflaum gefüllt. Die oberste Schicht des Kissens besteht aus sehr softer Polyesterfaser die für eine ganz spezielle Oberfläche sorgt und das Kissen zudem haltbar und waschfest macht.

Durch den Wasserbehälter im Inneren des Kissens kann man es schnell und einfach den individuellen Anforderungen anpassen. Bevorzugt man das therapeutische Kissen eher hart, so braucht man dazu einfach nur Wasser nachzufüllen. Oder wenn man lieber etwas weicher schläft  so kann man den Wasserstand im Wasserbehälter einfach wieder reduzieren. So kann jeder kinderleicht den Härtegrad des Kissens ganz nach den eigenen Wünschen verändern.

Die Kombination von Stützkraft und Weichheit des Wasserkissens vom Mediflow® ist einzigartig!
Das super bequeme Schlafkissen fühlt sich weich an und er Kopf lieht dadaurch angenehm auf. Trotzdem ist dieses Kissen während des Schlafs in der Lage den Nacken zu stützen um so die richtige Schlafpostion zu erlangen.

Das mit Wasser gefüllte Schlafkissen Mediflow® wurde klinisch getestet

Unser Kissen wurde in einer Plastiktasche geliefert. Darin befand sich die Anleitung, ein kleiner Plastiktrichter zum einfacheren Befüllen und zusätzlich zum Kissen extra verpackt der waschbare Kissenbezug.


Wasserkissen und Kissenbezug von  Mediflow®


Auf folgendem Bild sieht man das Wasserkissen bereits ausgepackt. Obendrauf habe ich den Kissenbezug gelegt und rechts davon sieht man die Anleitung sowie den kleinen Plastiktrichter.

Wasserkissen von Mediflow mit Trichter und Anleitung

Wenn man die mitgleiferte Anleitung schrittweise befolgt ist das Befüllen des Kissen in weniger als einer Minute geschafft.

Auffüllanleitung - Wasserkissen Mediflow®

Man braucht nur wie beschrieben den Trichter aufzuschrauben, das Wasser einzufüllen, die überschüssige Luft auszustreichen und das Kissen wieder zu verschließen und schon ist es einsatzbereit.

Befüllen - Wasserkissen  Mediflow®

So sieht das Kissen dann in überzogenem Zustand aus. Selbstverständlich habe ich es aber zusätzlich noch mit einem passenden Bettwäschekissenbezug bezogen.

Wasserkissen von Mediflow mit Bezug

Als erstes habe ich das Kissen einmal getestet. Ich habe mich ins Bett gelegt und mich in verschiedenen Position draufgelegt und konnte mich sofort damit anfreunden. Egal ob ich mich seitlich, auf dem Rücken oder dem Bauch draufgelegt habe empfand ich es als sehr bequem.
Ich muß erwähnen, dass wir ein Wesserbett besitzen und ich hier ein Hirsekissen verwende und so hat mein Sohn, der ein herkömmliches Bett mit Matratze besitzt das Wasserkissen bekommen. Er macht  seit eineinhalb Jahren eine Ausbildung und ist den ganzen Tag auf den Beinen. So hat er oftmals auch Verspannungen im Nackenbereich.
Mittlerweile schläft er schon einige Nächte auf seinem neuem Wasserkissen und ist sehr zufrieden damit. Er hat am Morgen nach dem Auftstehen keine Verspannungen mehr und findet den tollen Liegekomfort des Kissens einfach genial.
Auf keinen Fall würde er es wieder hergeben. Ich habe auch im Internet durchwegs gute Bewertungen zu diesem Wasserkissen gelesen.
Ich freue mich sehr, dass er durch das Wasserkissen  Mediflow® jetzt viel entspannter in den Tag starten kann.
Ein interessantes Video über das Kissen findet ihr auf der Internetseite von Mediflow®


18 Kommentare:

  1. Ideal für den rücken hab immer Problemme mit meinem Halswirbel :( Lg Margit

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich denke da könnte es bestimmt helfen.

      Löschen
  2. Wir testen auch gerade beide dieses Wasserkissen und mal schauen wie unser Urteil ausfällt :)

    AntwortenLöschen
  3. klingt super wäre auch etwas für mein Bett

    LG Biggi

    AntwortenLöschen
  4. Hallo liebe Gabi, wir sind imermnoch so begeistert davon, hach endlich tief und fest schlafen, wir freuen uns regelrecht jeden Abend darauf :)gglg Desiree

    AntwortenLöschen
  5. Ich hatte früher auch Wasserkissen. Die haben mir ziemlich gut getan. Seit 2005 dann nur noch Wasserbett (funktioniert in Verbindung mit Wasserkissen nicht wirklich gut).

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das stimmt deshalb hat das Kissen auch mein Sohn bekommen ;).

      Löschen
  6. Ich habe bei den Adventskalendern vom letzten Jahr so ein Kissen gewonnen und mags nicht mehr missen. :) Die erste Nacht war noch ungewohnt und ich hatte mich für zuwenig Wasser entschieden. Aber mit etwas mehr Wasser und einem demzufolge härteren und höheren Kissen war dann alles tiptop und ich schlafe wie ein Stein darauf. ;)

    LG

    AntwortenLöschen
  7. klingt spannende, ich glaube das wäre auch was für mich :)
    gglg

    AntwortenLöschen
  8. Oh da würde ich ja auch gerne mal drauf schlafen. Ist bestimmt ein tolles Erlebnis und angenehm.

    AntwortenLöschen
  9. Das finde ich wirklich sehr interessant! So ein Kissen wäre bestimmt auch etwas für mich... Ich hab auch öfters mal Nacken- und Rückenschmerzen

    AntwortenLöschen
  10. Hallo,
    habe auch so ein Wasserkissen und bin sehr zufrieden. Meine Nackenverspannungen sind sehr viel besser geworden. Hat ein paar Nächte gedauert, bis ich mich daran gewöhnt habe, aber nun schlafe ich prima damit.

    AntwortenLöschen
  11. Das ja eine geniale Erfindung das Wasserkissen! Das wäre für mich perfekt da ich oft Nackenschmerzen habe.

    AntwortenLöschen
  12. Vielen Dank für den Beitrag. Ich bin auch kurz davor mich für ein Wasserkissen zu entscheiden. Bei mir sind es gar nicht so sehr die Nackenschmerzen sondern mehr die Kopfschmerzen. Ich bin gespannt ob die vielleicht durch einen besseren Schlaf auch weg gehen. Werde dann hier nochmal berichten :-) LG Julia

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Gabriele, ich habe mir in diesem Jahr auch ein Wasserkissen gekauft, nachdem ich mich nun einige Jahre mit Nackenschmerzen und Rückenschmerzen rumgeplagt habe, die vor allem morgens nach dem Aufstehen auftraten :/ ..ich habe ziemlich viel versucht - Physiotherapie, Massage, Wärmekissen, Rückenschule - nichts hat wirklich dauerhaft geholfen. Nun seitdem ich das Wasserkissen habe, habe ich diese Beschwerden kaum noch und bin so glücklich darüber :-) Ich wünsche Dir und Deinem Sohn, dass es euch auch dauerhaft geholfen hat. Liebe Grüße Jasmin

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über eure Kommentare シ

Copyright by Gabi Fischer. Powered by Blogger.
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...