Dienstag, 30. Oktober 2012

Sankt Martins Bäckerei

In wenigen Tagen finden an St. Martin wieder viele Martinsumzüge statt. Die Kinder laufen mit ihrem zum Teil selbstgebastelten Laternen durch die Straßen und singen schöne Martinslieder.

Ich mag diesen Brauch und habe passend zum Martinsfest leckere Hefe-Martinsfiguren gebacken.



Lares - Ausstechformen und Dauerbackfolie

Kennt ihr schon die tollen Back - und Ausstechformen sowie die Dauerbackfolie von Lares?
Lares ist Hersteller von Backrahmen, Torten- und Dessertringen aus Edelstahl, sowie Ausstechformen aus Weißblech.

Für jedes Jahrezeit gibt es bei Lares die passenden Formen.
Zum Martinsfest gibt es Martinsmänner in verschiedenen Größen und sogar eine Martinsfrau, damit der Martin nicht so alleine ist. Auch  kleine Martinsausstecher, sozusagen Martinskinder und eine Martinsgans sind erhältlich. Also kann man im Handumdrehen eine ganze Martinsfamilie backen.

Ich  möchte euch deshalb die schönen Formen und was damit  leckeres gebacken habe, deshalb einmal zeigen.
Dazu habe ich einen Hefeteig zubereitet, mit dem man normalerweise auch Hefezopf oder Hefeteilchen backen kann. In der Zeit, in dieser der Teig gehen musste, habe ich dann die Dauerbackfolie auf einem Backblech ausgebreitet, die Formen eingefettet und den Ofen vorgeheizt.
Anschließend habe ich den Teig leicht auf dem Backblech ausgewellt und mit den Formen ausgestochen.


Lares- Backformen mit Hefeteig

 Nach dem backen habe ich die Figuren  mit Zuckerguss glasiert und  mit Lebensmittelfarben verziert.
Natürlich wurden das leckere Martins- Hefeteiggebäck sofort zum Kaffee gegessen und uns haben sie sehr gut geschmeckt. Einen Teil davon habe ich eingefroren und den werde ich dann an St. Martin auftauen, so haben wir auch am Martinstag noch etwas zum Naschen.

St. Martin - Hefeteiggebäck

Wir sind wirklich begeistert von den Martinsformen, denn ich finde es toll auch zu anderen Jahreszeiten als nur an Weihnachten mit schönen Ausstechformen Leckereien zu backen.
Mein Tipp: die Martins-Ausstechformen kann man in der Weihnachtszeit sehr gut für Lebkuchenmännchen verwenden. das werde ich sicherlich in der Adventszeit einmal ausprobieren.


14 Kommentare:

  1. WOW eine tolle Sache! Die Formen gefallen mir ausgesprochen gut, ich bin ja ein Fan ausgefallener Backformen!!

    LG

    Yvonne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Formen sind wirklich super ;)

      Löschen
  2. Hallo Gabi,
    so, da bin ich und komm auch mal gucken, wie deine Sachen geworden sind! Auch nicht schlecht - die Gans finde ich ja auch zu drollig :-) Aber ich wundere mich gerade....du konntest noch was einfrieren? Bei mir verdunsten solche Sachen immer :-D
    Ich darf nächste Woche wieder "ran", und das noch zusätzlich für unseren Kindergarten, da werde ich dann wohl den ganzen Tag in meiner Küche beschäftigt sein :-)

    LG
    Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sandra, eigentlich bin nur ich hier Hefeteig begeistert, ausser ich mache Schmalzgebackenes, das mögen alle aus unserer Familie;). Deshalb habe ich einen Teil eingefroren, denn sonst hätte ich alles alleine aufgegessen und würde zum Schluß bald so dick wie eine Schmalznudel werden *ggg*!

      Löschen
  3. super süße Figuren,lecker , lecker, bin ja auch nicht der Hefefan, bei mir gelingt er meistens nicht und habe es schon fast aufgegeben, Hefeprodukte zu backen
    Die Förmchen niedlich

    LG Biggi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe das Zubereiten von Hefeteig von der lieben Oma meines Mannes gelernt. Ich konnte den auch nie wirklich. Hefteig darf nicht wie ein Klumpen in der Schüssel zum gehen liegen, sondern muß immer schön locker sein (also nicht mit der Milch sparen, leiber noch einen Schuß dazu geben), dann "geht" er auch richtig schön und mir gelingt er eigentl. immer, obwohl ich Trockenhefe verwende ;).

      Löschen
  4. Oh, die sind echt toll. Würd ich auch lieben! ;-)
    LG,
    Bettina

    AntwortenLöschen
  5. Meine Kids und ich backen auch sehr gerne ;)

    AntwortenLöschen
  6. die sind ja toll geworden, ich bin nicht so der backfan leider. aber essen tu ich gerne :) gglg!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich backe auch nicht regelmäßig, weil meine Mama immer sehr viel backt und wir dann auch immer etwas davon abbekommen. Aber ab und zu backe ich dann auch selber gerne mal ^^.

      Löschen
  7. Ich habe das Dauerbackpapier auch hier und bin begesitert das ist echt total praktisch!
    Ich würde jetzt auch gerne so eine leckere Sankt martin Gans essen zu m Kaffee, die formen sind echt süß!

    AntwortenLöschen
  8. Ui lecker, da krieg ich gleich Appetit! Als Kind bin ich auch immer gern bei Martinsumzügen mitgegangen und als "Belohnung" gab es dann eine Martinsgans!

    AntwortenLöschen
  9. Boah die sind ja toll. Und ich habe mir mit Hand fast einen abgebrochen, weil der Hefeteig oft nicht so wollte, wie ich!! *g*

    Naja das Endergebnis war totzdem schön, hab ich auch auf meinem Blog veröffentlicht, aber bei dir ist es definitiv einfacher!!

    Viele liebe Grüße Nadine

    AntwortenLöschen
  10. Die sind dir wirklich sehr gelungen und sicherlich sehr lecker!!!
    Da kriegt man wirklich Lust zu backen... Und das ist die beste Voraussetzung für gruselige Formen für Halloween ;-)

    Viele Grüße

    Christina

    http://sunshineblog.blog.de/

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über eure Kommentare シ

Copyright by Gabi Fischer. Powered by Blogger.
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...